Bipolar liebt Borderline und umgekehrt – Aufwachen – Text #2

Es ist noch dunkel draußen und es ist still. Eine helle Mondnacht liegt über dem kleinen Dorf am Meer. Da – ein leiser Windhauch bewegt ein paar Blätter am Orangenbaum … lautlos. Eine „Bipolar liebt Borderline und umgekehrt – Aufwachen – Text #2“ weiterlesen

Bipolar liebt Borderline und umgekehrt, geht das? – Fragen stellen – Text #1

Ich habe eine bipolare Störung und mein Mann hat eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Die Fragen die uns viele Menschen oft stellen: „Wie kommt ihr miteinander aus? Es ist doch mit derartigen Persönlichkeitsstörungen sehr schwer miteinander auszukommen? Wie geht ihr miteinander um?“

Gute Fragen, finde ich… „Bipolar liebt Borderline und umgekehrt, geht das? – Fragen stellen – Text #1“ weiterlesen

Tagebucheintrag – Herz an Herz

Ich sitze vor meinem Computer und kann einfach nicht aufhören zu arbeiten. Ich bin geradezu besessen von meinem neuen Hobby – mein neuer Blog und meine Kontakte in den sozialen Plattformen. Dieses Hobby nimmt mich voll gefangen. Es ist bereits 24.00 Uhr und ich schaffe es nicht abzubrechen.

Da erinnert mich mein Mann daran, dass es eigentlich schon lange Schlafenszeit sei. Schweren „Tagebucheintrag – Herz an Herz“ weiterlesen

Tagebucheintrag – Suche nach dem sinnvollen Tun – Verlust der Leidenschaft?

Es muss doch etwas geben, was mich so interessiert, dass ich dafür in Leidenschaft entbrenne. Die Suche danach entfaltet sich als äußerst schwierig. Besonders im Tief meiner Bipolaren Störung. Mittlerweile erstreckt sich die Suche schon über zehn Jahre. Mal mit mehr, mal mit weniger Enthusiasmus. Je nach depressiver oder manischer Episode. Bis jetzt waren es nur Fehlversuche. Ich beneide Menschen, die sich irgendeiner Sache verschrieben haben, da sie wissen wofür sie jeden Tag den Tag beginnen. Sie identifizieren sich mit einer Idee, mit einem Handwerk und sei es das Schreiben. Das Schreiben an sich als Tätigkeit ist nur ein Hilfswerk für das, wofür man sich hingegeben hat.

Mein Vater zum Beispiel lebt für seine Stammbaumbilder. Meine Freundin Karin lebt für ihren Hund. Die Marina gibt alles für einen geistreichen Gedanken. Andere vergraben sich in Musik, „Tagebucheintrag – Suche nach dem sinnvollen Tun – Verlust der Leidenschaft?“ weiterlesen

NEUES BUCH – Sharon Hastings, My Mummy has Bipolar Disorder

NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU

Soeben auf Blurb.de gefunden:

Sharon HASTINGS
My Mummy has Bipolar Disorder
erschienen am 4. September 2016
http://www.blurb.de/b/7326806-my-mummy-has-bipolar-disorder

Ein wunderbares Buch um Kindern die Bipolare Störung näher zu bringen!

Alles Liebe von Eurer
Maria Fasching

Mein Absturz in die Depression…

…CRASH im Gehirn… …CRASH im Gehirn… …Zero… Die Bewegungen scheinen plötzlich still zu stehen. Von 100 auf 0. Es ist als ob die Zellen mitten im Vibrieren plötzlich innehalten und einschlafen. Ich spüre in jedem Muskel die sich einschleichende Depression. Wie ein schwarzer Nebel breitet sie sich aus in meinen Gliedern und bemächtigt sich langsam aller Regionen meines Körpers. Eine bleierne Müdigkeit übermannt mein ganzes Sein.

Nur mit Mühe kann ich mich wach halten. Und da sind sie auch schon, die dunklen Gedanken. Zug um Zug erobern sie mein Gehirn. Das gerade noch überaus aktive Selbstbewusstsein stürzt ins Bodenlose. Selbstzweifel tauchen auf aus den Tiefen der Seele. Ich brauche Schlaf, hämmert es in meinen Schläfen. Selbst der Gang zur Toilette wird äußerst mühsam. Eine tiefe Traurigkeit umspült mein Innerstes. Schlafe doch … schlafe doch … schlafe… Ich gebe nach. Die Müdigkeit übermannt mich. „Mein Absturz in die Depression…“ weiterlesen