Bipolar liebt Borderline und umgekehrt, geht das? – Fragen stellen – Text #1

Ich habe eine bipolare Störung und mein Mann hat eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Die Fragen die uns viele Menschen oft stellen: „Wie kommt ihr miteinander aus? Es ist doch mit derartigen Persönlichkeitsstörungen sehr schwer miteinander auszukommen? Wie geht ihr miteinander um?“

Gute Fragen, finde ich…

liebe_gemalt_2005_maria_faschingGrundsätzlich ist es mal so, dass die Liebe bei uns im Vordergrund steht. Der Bibeltext aus 1. Korinther 13:8 Die Liebe versagt nie! ist unser Leittext im Leben geworden. Ein weiteres Leitmotto ist, dass wir den Vorsatz haben, vor dem Zu-Bett-Gehen alle Meinungsverschiedenheiten beizulegen. Damit haben wir die Liebe in unserem Leben kultiviert.

Wie aber haben wir das konkret gemacht? Wie sieht das im täglichen Miteinander aus?

  1. Unsere Grundeinstellung ist, dass wir uns gegenseitig sehr schätzen.
    Diese „Schätzensbasis“ wie ich sie nenne, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein positives Miteinander.
  2. Wenn sich eine Meinungsverschiedenheit anbahnt, fragen wir nach.
    Ein Beispiel: Ich sitze bei meiner Arbeit (ich schreibe) und mein Mann sagt etwas zu mir. Ich bin grade sehr konzentriert, höre nicht was er sagt, höre nur, dass er etwas gesagt hat und frage nach, was er gesagt hat. Er darauf: „Du hörst mir nie zu!“
    Nun könnte sich daraus ein schöner Streit entwickeln. ABER was machen wir? …
    Ich frage als erstes nach: „Wie meinst du das?“ Er darauf „ Ja, wie ich es sage, du hörst mir nie zu!“ Ich darauf: „Mein lieber Schatz, kannst du dir vorstellen, dass du mich mit diesen Worten verletzt? Weißt du, ich liebe dich sehr, aber mit so einer Feststellung triffst du mein Innerstes.“ Er denkt nach. Ich berühre seinen Arm und sehe ihm in die Augen und sage: „Ich weiß, dass du nicht beabsichtigst, mich zu verletzen. Wäre es OK für dich, wenn du so eine verallgemeinernde Aussage überdenken könntest?“ Er denkt nach und ein sehr berührendes Gespräch entwickelt sich…
    Die anfangs sehr konträren Ansichten von uns beiden stehen einem neuen Zugang gegenüber. Es wird so durch die Fragetechnik eine Basis für ein folgendes Gespräch gelegt.
  3. Wir berühren uns, wenn wir miteinander reden.
    Durch die Berührung signalisieren wir nonverbal, dass die Liebe trotz eines Vorwurfs, einer Meinungsverschiedenheit da ist. Es gibt dem anderen die Information, ja, meine Partner fühlt sich verletzt, aber er liebt mich trotzdem – die Liebe wird dadurch nicht herabgesetzt. Und das bildet wiederum für beide Gesprächspartner eine Basis der Sicherheit. Man verliert so nichts, wenn man die eigenen Worte überdenkt.
  4. Wir bedanken uns jeder bei dem anderen nach einer derartigen Konversation.
    Die Dankbarkeit gegenüber dem anderen spielt eine sehr wichtige Rolle. Am Ende eines solchen Gespräches können noch Reste einer Aufgewühltheit oder Verstimmung da sein. Durch das Bedanken für das gut verlaufene Gespräch, werden diese Überbleibsel eliminiert.

So kommt es praktisch nie zu einer Ausartung einer Meinungsverschiedenheit, während der man sich nur mehr gegenseitig verletzen würde.

Diese Art zu kommunizieren, haben mein Mann und ich in den letzten sieben Jahren praktiziert und weiterentwickelt und es konnte dadurch unsere gegenseitige Liebe derartig anwachsen, dass wir richtig zusammengewachsen sind, Tag für Tag mehr.

© Maria Fasching

2 Gedanken zu “Bipolar liebt Borderline und umgekehrt, geht das? – Fragen stellen – Text #1

  1. Chrinstine

    Hey would you mind sharing which blog platform you’re using?
    I’m looking to start my own blog in the near future but I’m having
    a tough time choosing between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.

    The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and
    I’m looking for something completely unique. P.S My apologies for getting off-topic but I
    had to ask!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.